Gardi Hutter | Kulturallianz

Gardi Hutter

Gaia Gaudi verschoben - wird im 2022 nachgeholt

  • Bühne
  • Kleintheater

Artikel - Gardi Hutter

Sa. 20.03.2021 | 20:00

Aula SAMD, Davos Platz

Gardi Hutters neuer Theaterabend GAIA GAUDI ist ein virtuoses Generationenprojekt mit Tochter Neda Cainero, Sohn Juri Cainero und Schwiegertochter Beatriz Navarro. Hier werden auf hintersinnige Weise Familienkonflikte und die eigene Endlichkeit verhandelt. Glücklicherweise sterben wir. Es gäbe sonst nirgends freie Sitzplätze. Der Tod schafft Raum für nachfolgende Generationen. Gardi Hutter, alias Hanna, hat Übung im Sterben. In bisher acht Stücken war sie am Schluss sieben Mal tot. In GAIA GAUDI ist sie schon am Anfang tot – nur findet sie das unwichtig. Ein Abend voller Überraschungen, so wie das Leben auch.

Film Extern

Veranstalter

Kunstgesellschaft Davos

Patronat

Coni und Jürg Schweizer